weihnachtsmarkt-willi

Ausblick für nächstes Jahr:
Die Diskussion im kleineren Vorbereitungskreis ergab als einzige Lösung, dass wir die Veranstaltung ins nächste Jahr verschieben. Zum Beispiel auf einen „Ostermarkt“ am Palm-Sonntag (eine Woche vor Ostern) oder Ostermontag. Die Zielsetzungen bleiben die gleichen, weitere Mitwirkende sind sehr erwünscht.

* Gemeinschaftserlebnis/ Austausch
Ziel ist es, eine ähnlich zwanglose Interaktion auch online so zu ermöglichen, wie bisher auf dem Weihnachtsmarkt und nächstes Jahr hoffentlich beim Ostermarkt: Für jeden ist erkennbar, wer da ist. Es gibt kleinere und größere Treffen innerhalb dieses Veranstaltungsraumes: teilweise offen für alle (z.B. zugehörig zu den verschiedenen Vereinen), teilweise private „Stehtischrunden“.
Für die dazu notwendige technische Umsetzung brauchen wir Wissen und Technik, den Zugang dazu haben wir zunächst nicht. Idee wäre eine Kombination schon irgendwo vorhandener Verfahren und Techniken (interaktive, web-basierte Spiele mit vielen Teilnehmern; diverse Video-Konferenztools), die einfach zu bedienen sind und keine aufwendige technische Ausstattung bei den Anwendern erfordert.

* Kombination aus Online- und Vor-Ort-Veranstaltung
Die Vereine gestalten ihre Info- und Verkaufsstände und bieten dazu eine Video-Übertragung des Angebotes (möglichst im Voraus vorbereitet) und ermöglichen ein Abholen von Waren bzw. liefern aus. Ansprechpartner für Informationsaustausch stehen vor Ort zur Verfügung und/oder sind online vernetzt.
Ein Kulturprogramm ist online auswählbar und (je nach Corona-Situation: für eine begrenzte Teilnehmerzahl) vor Ort besuchbar.
Ob einzelne dieser Angebote auch nach Ende des Veranstaltungstages noch abgerufen werden können, ist zu überlegen.

* Spenden sammeln, Waren verkaufen
Für die Vereine soll es die Möglichkeit geben, Spenden zu sammeln und Waren zu verkaufen. Dies ginge z.B. über den vorbereiteten (gemeinsamen) Webshop. Ein Unterstützungsangebot für Vereine wird zur Verfügung gestellt.
Ein Online-Bezahlsystem dazu ist noch nicht vorhanden, auch zur Verwirklichung dieser Möglichkeit benötigen wir technische Unterstützung und weitere Expertise.

Alles zusammen: Wir geben nicht auf. Ein neuer Anlauf im nächsten Jahr wird möglich sein. Alle helfenden Hände, Gehirne und Geldbörsen sind willkommen und hiermit aufgerufen, sich zu beteiligen.

Geben Sie dieses Schreiben gerne weiter, eine breite Basis sehr vieler Mitwirkender war schon immer Erfolgsgarant für unseren alternativen Weihnachtsmarkt auf dem Wilhelmsplatz und wird es auch für das neue Frühlings-Event sein.
Und vergessen Sie nicht, uns Bescheid zu geben, dass Sie mit Ihrem Verein/ Ihrer Initiative mitmachen möchten...

Für das Vorbereitungsteam des bisherigen Weihnachtsmarktes
Hilde Stolz